{homemade icetea}…so lässt sich der Sommer aushalten…

Herrlich diese Hitze 🙂 Wenn man sich bei jeder Bewegung vorkommt als würde man einen Spaziergang durch die Sahara machen, die Haare sexy im Nacken kleben, die Haut glänzt (Hey manche kaufen dafür extra Spray, wir bekommen es umsonst) und man das Gefühl hat, dass man von innen heraus verglüht!

Hachi, so ein Sommer ist schon was Feines 🙂

Ich persönlich schwitze ja lieber als zu frieren – wie sieht´s da bei euch aus? Die eigentlich schon wenigen sehr heißen Tage im Jahr sollte man da ja schon auskosten, klar is es heiß – will man´s kalt, is es kalt – will man´s heiß! Ist ja eh immer dasselbe Spiel 😉

Ich bin trotzdem weiterhin Pro Hitze und verschaffe mir lieber mit nem lecker selbstgemachtem Eistee Abkühlung! Der Vorteil dabei ist, mal davon abgesehen dass er ratz fatz und ohne viel Aufwand gemacht ist, dass weit nicht so viel Zucker darin enthalten ist als bei fertig gekauftem und man kann bei den Geschmacksrichtungen total kreativ sein 🙂

An den Wochenenden lass ich immer gleich 2 Liter davon ziehen und halte diese im Kühlschrank kalt, so hat man immer schnell ein Glas zu Hand! Wichtig dabei ist, immer genug Eiswürfel zu Hause zu haben (also räumt die Kühltruhe aus und macht Platz für Eimerweise Eiswürfel)!

Heute zeig ich euch mal meinen Favoriten in der großen weiten Eistee Welt! Ich steh ja sehr auf den fertigen im grünen Tetra Pack – wisst ihr von welchem ich rede? Mit diesem Rezept kommt man der leckeren Zuckerbombe gewaltig nah -> allerdings nur was den Geschmack betrifft 😉

Homemade Icetea

Zutaten für 1 Liter

  • 5 Beutel Grüner Tee
  • Saft von einer Zitrone
  • Holunderblütensirup nach Geschmack
  • ½ Liter heißes Wasser
  • ½ Liter kaltes Wasser
  • Zitronenscheiben (unbehandelt) für die Garnitur

PicMonkey Collage2

Die Beutel mit dem heißen und dem kalten Wasser übergießen und gut 30-45 min ziehen lassen. Die Mischung von kalt und heiß ist wichtig damit der Tee nicht zu bitter wird! Danach die Beutel rausnehmen und sobald der Tee gut ausgekühlt ist, Zitronensaft und Holunderblütensirup einrühren und abschmecken.  In Flaschen abfüllen (ich nehme dazu gerne leere Mineralflaschen) und im Kühlschrank kaltstellen. Seid vorsichtig mit dem Sirup, der Tee wird süßer je länger er im Kühlschrank ziehen darf – wenn ihr sicher gehen wollt,  könnt ihr auch erst am Tisch süßen! Und wie bereits erwähnt -> Eiswürfel sind das A und O! Lieber einen mehr rein als zu wenig 😉 Ach ja und wenn ihr den Tee serviert, gießt ihn vorher durch ein Sieb damit das Fruchtfleisch hängen bleibt und er nicht trübe aussieht!

foto2

Ich nehme zum Süßen immer Sirup statt Zucker. Da könnt ihr euch auch wirklich austoben! Früchtetee mit Himbeersirup und frischer Minze ist auch immer ein Renner 😉

foto1

Als Faustregel gilt einfach 5 Beutel für jeden Liter Wasser – egal welche Sorte! Und mindestens ne halbe Stunde ziehen lassen, damit der Geschmack schön kräftig raus kommt! Bei grünem und schwarzem Tee aber bitte nie länger als 45 Min, da er sonst zu bitter wird!

foto3

So, schwer bepackt mit Eistee und Co. werden die Kurze und ich den heutigen glühend heißen Tag im Garten ausschwitzen und vermutlich bis zum Sonnenuntergang bis zur Nase im Platschbecken treiben 🙂

Habt noch einen wunderschönen Tag!

xoxo eure Kathi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s