{Wipferlsaft} … gegen Husten

Diesmal habe ich wieder etwas aus Großmutters Kochbuch für euch. Möglicherweise kennt ihr noch den klebrig-süßen Hustensirup, den unsere Omas und Uromas aus den jungen Trieben der Tannen und Fichten hergestellt haben. Immer wenn mich damals als Kind „Kutz-Kutz“ quälte, steckte mir meine Oma einen Löffel davon in den Mund und alles war wieder gut.

Da mich nun seit Wochen ein äußerst unangenehmer Reizhusten plagt und die Triebe jetzt Anfang Mai gerade sprießen, frage ich kürzlich meine Großmutter nach dem Rezept. Ich erwartete ein kompliziertes Verfahren mit Abkochen, Ansetzten und allem möglichen Tamtam. Umso überraschter war ich als sie mir sagte, dass man die Wipferl im Grunde nur abwechselnd mit Zucker aufschichtet. Allerdings muss man etwas Geduld haben weil es einige Wochen dauert, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Haltbar ist dieser Sirup etwa ein Jahr.

IMG_5357

Ich kann euch keine genauen Mengenangaben geben, ihr pflückt einfach so viel wie ihr wollt. Die Triebe zu Hause gründlich waschen und abtrocknen/abtupfen. In ein steriles Glas abwechselnd eine Schicht Wipferl und eine Schicht Zucker (weißer oder brauner) geben. Die Gläser verschlossen in die Sonne stellen und 4-6 Wochen stehen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Sirup abseihen (lt. Oma auf keinen Fall durch ein Metallsieb) und in Flaschen abfüllen.

Eines sollte ich euch noch mit auf den Weg geben – bevor ihr drauf lospflückt, unbedingt mit dem Förster, Besitzer oder irgendeinem Verantwortlichen absprechen! Der Baum könnte eventuell Schaden nehmen, wenn man unkontrolliert die jungen Triebe abreißt.

IMG_5354

Gruß und Kuss

Eure Sarah

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s