{FROJO}…ice ice baby…davon bekommt man nicht genug…

FROZEN JOGHURT!

Was in New York schon lange ganz oben am Eishimmel steht und an jeder Straßenecke zu finden ist, findet bei uns immer mehr an Beliebtheit. Zum Glück! Frozen Joghurt oder kurz einfach *frojo* genannt schmeckt herrlich lecker und erfrischend. An heißen Sommertagen ein muss, selbstgemacht und in der heimischen Tiefkühltruhe gebunkert das ganze Jahr über ein Schmaus 🙂

Während unseres letztjährigen Aufenthaltes in NY staunte ich nicht schlecht wie gängig das Zeug dort ist, an jeder Ecke, an jeder Straße ploppt ein Eiswagen auf und versorgt die Menschenmassen mit der leckeren Abkühlung!

Ich muss schon zugeben, da besteht ein gewisser Suchtfaktor 🙂 Es ist nicht so süß wie normales Eis und es ist ratzfatz selber gemacht – das Tolle daran, man kann so ziemlich alles reinschmeißen auf das man Lust hat! Der Phantasie sind in Richtung Topping keine Grenzen gesetzt, ob bunte Zuckerstreusel, Schokostücke, zerbröselte Keksteilchen, frische Früchte und und und…

m. logo

Und weil´s doch so schnell geht bekommt ihr hier meine fruchtige Variante meines neuen Lieblings!

FROZEN Strawberry Joghurt

ca. 1l

  • ca. 500g frische Erdbeeren (gefrorene sind auch möglich, da benötigt ihr allerdings nicht so viel Frucht)
  • 500ml Naturjoghurt cremig
  • 250ml Sahne
  • 3 EL Puderzucker
  • Saft von einer Limette

Die Sahne steif (nicht zu stark) schlagen und zur Seite stellen. Die Erdbeeren putzen, klein schneiden, pürieren und mit dem Puderzucker mischen. Wer eine Eismaschine hat, verrührt nun alle Zutaten inkl. der geschlagenen Sahne miteinander, füllt es in den gekühlten Behälter und verarbeitet das Eis lt. Anleitung der Maschine.

Habt ihr keine Eismaschine, hindert uns das auch nicht daran weiterzumachen 🙂 dazu vermischen wir ebenfalls alle Zutaten miteinander und geben es in eine Schüssel mit Deckel. Diese stellen wir nun ins Eisfach und lassen es gemütlich gefrieren, ab und zu mal rein kucken und umrühren damit keine Eiskristalle entstehen, nach ca. 2 Stunden müsste alles gut durchgefroren sein.

Ist das Frojo fertig, befördere ich es in einen Eisbehälter und lagere es bis zum ersehnten Einsatz wieder in der Tiefkühltruhe! Kleiner Tipp: Vor dem Verzehr 5-10 min. stehen lassen, dann schmeckt´s besser 😉

neu

Diesmal hab ich mich für fruchtig süß-sauer mit noch mehr fruchtigem Topping entschieden!

Und wer jetzt schon auf die Bikini Figur 2015 denkt, lässt einfach den Zucker und die Sahne weg und wem´s egal ist, der darf auch gern noch mehr Zucker rein hauen 😉

xoxo eure Kathi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s