Bananenhupf

Die liebe Kathi hat euch vor einiger Zeit die Geschichte „vom Mädchen das zu viel Kram sammelt“ erzählt. Tja, ich kenne da noch so ein Mädchen – flüchtig. Na gut … möglicherweise bin ich es.

Leider Gottes ziehen mich Nippes und Schischi magisch an. Wenn ich schneller als schnell an der Haushaltswarenabteilung vorbeihuschen möchte, höre ich die armseligen Rufe der diversen Utensilien „Bitte kauf mich damit ich eine Mama habe, die mich lieb hat“. Wer kann da schon wiederstehen. Meine Leidenschaft führt dazu, dass ich dringend eine größere Küche in einem größeren Haus benötige, das Zeug muss ja immerhin irgendwo verstaut werden ;-).

Seit Kurzem habe ich nun ein neues Teil – eine Nordic Wave Guglhupfform. Ich haderte schon länger mit mir – weil nicht ganz günstig aber total schick – ob ich sie käuflich erwerben sollte. Kurz vor dem letzten klerikalen Feiertag, legte mir der Osterhase diese herrliche Form vor die Türe – leider ließ er die Bezahlung über mein Konto abwickeln.

Der neue Firlefanz musste natürlich prompt unter die Lupe genommen und einem Belastungstest unterzogen werden. Da traf es sich gut, dass etwas reifere Bananen (die keiner mehr essen wollte) im Obstkorb herumlagen. Fazit: Ich liebe sie und gebe sie nie wieder her.

IMG_5340

Zutaten für den Bananenhupf

4 reife, zerdrückte Bananen

120 g weiche Butter

250 g Mehl

100 g geriebene Mandeln

100 g Zucker

3 Eier

1 TL Backpulver

100 g Schokotropfen

Die Eier trennen und mit dem Eiweiß Schnee schlagen, beiseite stellen. Den Zucker mit der Butter schaumig schlagen und die Dotter einrühren. Die Bananen hinzufügen, dann Mehl, Mandeln und Backpulver unterheben. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterziehen und die Schokotropfen hinzufügen.

Die Masse in eine gut gefettete Guglhupfform geben und für ca. 45 Minuten im vorgeheizten Backrohr bei 180⁰C backen.

IMG_5349

Gruß und Kuss

Eure Sarah

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s