{Brötchen to go}…eine Kindheitserinnerung…

Als mich mein Papa als Kind jeden Morgen in die Schule brachte, machten wir jedes Mal einen kurzen Zwischenstopp beim Bäcker um uns mit Frühstück und Vormittagsjause einzudecken. Da gab´s dann immer einen kleinen kalten Kakao im Päckchen, den gelben mit dem Papagei drauf, kennt ihr den? Mensch, hab ich den geliebt und gönn ihn mir auch heute noch ab und zu 🙂 Ein Käsecroissant musste auch sein! Und ein Schinkenstangerl! Und ein Speckweckerl! Und Polsterzipf mit viel Marillenmarmelade, am Besten gleich mehrere! Wie ihr euch denken könnt, war es immer viel zu viel, aber genau das war das Tolle daran. Von überall ein bisschen was 🙂

Ich puhlte mit Vergnügen immer die kleinen Speckwürfelchen aus dem Brötchen und aß dieses erst zum Schluss. Komme ich heute mal bei dieser Bäckerei vorbei, kann ich nicht daran vorbeigehen ohne zumindest eins von den oben aufgezählten Leckereien mitzunehmen. Und da dies ja leider nicht oft genug der Fall ist, hab ich mal schnell ne eigene Version meines Lieblingsbrötchens aus dem Ärmel geschüttelt 😉

Zwiebel – Speck Brötchen

  • 200g Weizenvollkornmehl
  • 100g Weizenmehl
  • 15g frische Hefe
  • 150ml lauwarmes Wasser
  • 1TL Salz
  • 1TL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 150g Speckwürfel
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL gehackte Kräuter

Die beiden Mehlsorten mit dem Salz mischen und auf die Arbeitsfläche geben. Die Hefe mit dem Zucker in 50ml warmen Wasser auflösen und mit dem Olivenöl in das Mehl einarbeiten, ich nehme dazu eine Gabel zur Hilfe. Das restliche Wasser beimengen und zu einem Teig verkneten. Je länger ihr knetet umso besser verteilt sich die Hefe. Zu einer Kugel formen und zudeckt in einer nicht zu kleinen Schüssel an einem warmen Ort ca. 30-60 min gehen lassen. Die Teigkugel sollte doppelt so groß werden.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl glasig braten, dann die Speckwürfel dazu geben und weiterbraten bis sie schön kross aber noch nicht zu hart sind. Mit den Kräutern mischen und kalt werden lassen.

Ist der Teig fertig und die Speckmischung kalt, beides zusammen kneten bis sich alles gleichmäßig verteilt hat. Den Teig in 6 gleich große Teile schneiden und zu Kugeln formen. Ihr könnt die Brötchen nun einfach auf ein Backblech legen oder in ein Muffinblech setzen.

IMG_9329 mit logo

Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Teigbällchen mit einem feuchten Tuch abdecken und nochmal ca. 15 min gehen lassen. Befüllt vor dem Backen noch eine ofenfeste Form mit Wasser und stellt diese während der gesamten Backzeit auf den Boden eures Ofens. Die Brötchen 40-50 min backen. Ihr könnt sie auch vorher noch mit Sesam bestreuen wenn ihr möchtet. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mindestens eines noch lauwarm anknabbern.

IMG_9334 mit logo

Diese leckeren kleinen Teilchen sind ideal für unterwegs und natürlich für zu Hause, aber dann unbedingt mit nem Klecks Frischkäse 🙂

xoxo eure Kathi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s