{kesses Lämmchen}…warum heißt das Osterlamm eigentlich Osterlamm?

Ich hab mich noch nie gefragt von woher das Vieh seinen Namen hat *grübelgrübel* und warum ist es ein Lamm? (Anm. ich mag kein Lamm 😦 ) warum is es nicht ein süßes Kätzchen oder so 🙂 Mein Verdacht gilt ja irgendwas traditionellem von ganz ganz früher her – vielleicht will man es gar nicht so genau wissen? Hmmm, ich könnte auch den allwissenden Hrn. Google fragen, obwohl eigentlich ist es mir ziemlich egal 😉

So, wenn ich ehrlich bin hab ich nie wirklich Osterlämmer gemocht, weil ich sie immer nur staubtrocken kannte! Da wir allerdings heuer zu Ostern Besuch erwarten, konnte ich nicht anders als mich an einem Rezept zu versuchen – Ha! und wer sagt´s – der Spaß is ja richtig fluffig und saftig geworden 🙂

Als Osterlammneuling besaß ich bis vor zwei Tagen nicht mal ne Backform 😦 schnell in den Laden gehüpft und eine erstanden packte ich es zu Hause gleich aus und freute mich über meinen neuen Besitz! Heute weiß ich, der Ausflug war umsonst. Warum ich euch das erzähle? Aus nem einfachen Grund! Zu meinem Schrecken offenbarte die liebe Sarah heute den Besitz von sage und schreibe 6 (!) Osterlamm Backformen!!!! Ja ihr lest richtig! Da wär es bestimmt nicht aufgefallen wenn hoppedihopp eins in meine Tasche gehüpft wär 😉

Osterlamm

für 1 Form mit 1l Fassungsvermögen

  • 2 Eier L
  • 150g feinen Kristallzucker
  • 80ml Öl
  • 170g glattes Mehl
  • 1/2 EL Vanille Paste oder Mark einer Schote
  • 125g Sauerrahm
  • Staubzucker und Vanillezucker zum bestäuben oder Schokolade zum überziehen

Den Ofen auf 180° vorheizen und die Backform mit Butter und Mehl ausstauben.

Eier trennen und Eiklar zu Schnee schlagen. Dotter mit Zucker schaumig schlagen und langsam das Öl einfließen lassen, Vanille Paste dazu geben. Sauerrahm und das Mehl unterrühren und zum Schluss den Schnee unterheben. Den Teig in die Form füllen und gute 50 min backen. Stäbchenprobe machen und evtl. noch kurz weiter backen. Das Lämmchen zum auskühlen auf ein Kuchengitter stürzen, wenn nötig den Fuß der sich möglicherweise gebildet hat abschneiden. Vor dem servieren mit einem Gemisch aus Staub- und Vanillezucker bestäuben oder mit lecker Schokolade überziehen.

Neu

Und dann geht’s ans Anschneiden! Po oder Kopf? Das ist hier die Frage 🙂

xoxo eure Kathi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s