Ein sizilianischer Abend

Neulich wurde ich zu einer Verkostung sizilianischer Produkte bei einer lieben Freundin geladen. Ihre Kollegin Alessandra gründete einen Onlineshop für qualitativ hochwertige Lebensmittel aus ihrer Heimat, den sie nun gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Marcello betreibt. Ich kannte die Homepage schon vor der Einladung war jedoch etwas skeptisch, weil die Produkte nicht ganz günstig sind – wer kauft schon gerne die Katze im Sack.

DSC_0069

Nach der Verkostung kann ich euch allerdings versichern … das Zeug ist prima!!! Man könnte natürlich argumentieren, dass bei mir oft jegliche Vernunft flöten geht und ich in einen Kaufrausch gerate – diesmal ist dem aber nicht so. Die Marmeladen schmecken absolut – ich kann es nicht anders beschreiben – echt, der Geruch des Olivenöls lässt einen in Urlaubsstimmung kommen, die Pestos sind ein Traum und der Wein … delicato!

DSC_0083

Es wurden an diesem Abend nicht nur Gläschen geöffnet und etwas aufs Brot geschmiert, der Ablauf war wie folgt. Begrüßt wurden wir mit einem Gläschen Brut, inklusive der Erklärung dass es Prosecco nur in Norditalien gibt – völlig wurscht wie es heißt, es war vorzüglich! Anschließend erhielt jeder ein Schüsselchen mit dem wohl aromatischsten Olivenöl, das ich je in die Finger bekam. Auch hier wurde ausführlich darüber referiert, ich war allerdings beschäftigt damit mein Brot hinein zu tunken und zu mampfen. Danach Vollkornbrötchen mit Brie, Peperoni Confit und etwas Pistazienpulver, Brut wurde ebenfalls nachgeschenkt. Die Stimmung am Tisch wurde etwas aggressiv, weil jeder so viel wie möglich davon ergattern wollte. Mein einfacher Trick war „ich brauche ein paar um sie zu fotografieren“ und schwups waren sie in meinem Mund :-). Eine Auswahl an Pestos stand uns anschließend zur Verfügung – alle lecker und plötzlich schmeckten mir sogar die Kapern, die ich sonst auf den Tod nicht ausstehen kann. Das Pistazienpesto hat es mir besonders angetan – hierzu gab es einen Rezeptvorschlag von Marcello, der gemeinsam mit einem köstlichen Nero d‘avola als nächstes auf den Tisch kam. Weiter unten findet ihr das Rezept natürlich – ich will euch ja nichts vorenthalten. Die Hose bzw. mein Kleid wurde schon etwas eng, aber es ging noch weiter mit dolci. Lavendelkekse, Zitronenmarmelade (kein Stück bitter), Pistazien- und Mandelaufstrich … ich war im siebten Himmel.

DSC_0073

Möglicherweise haben einige der Köstlichkeiten bei mir ein neues zu Hause gefunden und möglicherweise waren es nicht einige sondern viele. Doch nun kann ich mir bei jedem Bissen vorstellen mir die Sonne im sizilianischen Olivenhain ins Gesicht scheinen zu lassen :-).

DSC_0094

 

Marcello’s Pasta al Pesto di Pistacchio

250 g Pasta

1 Zwiebel

2 EL Pesto di Pistacchio

1 EL Pistazienpulver

50 g nicht zu fetten Speck

1 EL Sauerrahm

Olio extra Vergine di Oliva

etwas geriebenen Parmigiano

Schwarzer Pfeffer

Die Pasta in Salzwasser kochen, abseihen und beiseite stellen. Die Zwiebel klein schneiden und kurz in Öl anbraten, Speck klein schneiden und ebenfalls anbraten. Auf kleine Flamme stellen, Sauerrahm und Pesto dazu geben und gut vermischen. Die Nudeln in die Pfanne geben und mit der Sauce vermischen – wenn die Nudeln zu trocken sind, vorher beiseite gestelltes Nudelwasser hinzugeben. Mit Pfeffer würzen und mit Parmigiano und Pistazienpulver bestreuen.

DSC_0091

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, eine Verkostung veranstalten will oder einfach nur mal im Onlineshop stöbern möchte – hier der Link zu Terramia Sicilian Food & More.

 

Gruß und Kuss

Eure Sarah

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s