Futtern bei Muttern {Gegrilltes vom Feinsten}

 

Aufgrund aktueller Küchenlosigkeit, muss ich euch etwas Gemopstes präsentieren. In diesem Fall sogar doppelt gemopst ;-). Ich hab‘s der Mutter bzw. dem Stiefvater und er Webers Grillbibel geklaut. Da es aber so genial geschmeckt hat, kann und will ich es euch nicht vorenthalten.

IMG_4931

Rinderfiletspieße mit Finadene-Sauce (4-6 Stück)

1 Rinderfiletbraten (ca. 1300 g)

4 EL Olivenöl

2 Bio-Zitronen

Für die Sauce:

120 ml Sojasauce

4 EL fein gewürfelte weiße Zwiebel

3 EL Zitronensaft

3 EL Wasser

1 TL fein gehackte Chilisauce

 

Die Zutaten für die Sauce in einer Schüssel vermischen – etwa 5 EL davon beiseite stellen.

Fett und Sehnen vom Fleisch entfernen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Die Fleischstücke mit der Sauce für 2 Stunden marinieren.

Die Bio-Zitronen in sehr dünne Scheiben schneiden und abwechselnd mit dem marinierten Rinderfilet auf Spieße stecken (Holzspieße vorher in Wasser einweichen). Nochmal ca. 25 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Bei starker Hitze 4-6 Minuten auf dem Grill – wer es nicht rosa mag etwas länger – brutzeln lassen.

Die Spieße auf einem Teller mit gekochtem Reis und der beiseite gestellten Sauce beträufelt servieren.

IMG_4937

Quelle: Webers Grillbibel

index

 

Gruß und Kuss

Eure Sarah

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s