*NEW YORK* {die Stadt die niemals schläft} Vol.3

*BUMM*TSCHACK* der Alltag hat mich wieder! War ich nicht gerade noch inmitten unzähliger Wolkenkratzer und hab jeden Tag leckere Shakes und Smoothies im Park geschlürft? Hmmm, kaum zu glauben aber es ist schon wieder fast 3 Wochen her 😦

Die aufmerksamen unter euch haben meine kleinen Ausflüge im Big Apple natürlich mit verfolgt, alle anderen können *hier und *hier noch schnell nachlesen!

Klaro die Gebäude, die Leute, die Sehenswürdigkeiten und alles drum herum waren total interessant und ich steh ja wirklich richtig auf fremde Kulturen und liebe es alles zu erkunden und neues zu entdecken – aber gespannt und neugierig war ich natürlich wahnsinnig auf die mir so völlig unbekannte Küche! Sicher, Burger und Co. gibt´s bei uns genug aber wie wir alle wissen wird das Meiste das nicht unserer Hausmannkost nahe kommt auf unsere Bedürfnisse und Vorlieben angepasst, darum bleibt einem ja gar nichts anderes über als andere Länder und Sitten genauestens zu inspizieren – und mal ehrlich, was gibt es besseres als sich quer durch die Bank durch zu kosten und alles auf Fotos festzuhalten?

>sag mal musst du immer das Essen fotografieren? Die Leute kucken schon!< konnte ich mir jeden Tag anhören 🙂

Also wo fange ich nur an? Zugegeben, es war schon sehr gewöhnungsbedürftig! Die New Yorker leben regelrecht von Fast Food, an jeder Ecke steht ein Hot Dog Wagen, Pizza und Burger gibt´s nicht nur an jeder Ecke genau so wie jeder erdenkliche Snack der schnell zubereitet ist und den man leicht mitnehmen kann. Zu Mittag tummeln sich die berufstätigen in den Parks und suchen hektisch nach einem freien Plätzchen. In der Rush Hour ist alles total überfüllt und egal zu welcher Tageszeit sieht man Menschen herum laufen aber immer mit nem Säckchen voll Fresserei in der Hand.

Dehli´s sind dort total angesagt. Kleine aber feine Läden in denen man sich schnell frisch gekochtes oder eben mal was für zwischendurch kaufen kann.

Einmal die Woche findet man im UNION SQUARE PARK einen Obst und Gemüse Markt vor, den man auf alle Fälle aufsuchen sollte! Unmengen an frisch gestapelten buntem Obst und Gemüse, eins knackiger als das andere 🙂

faustgroße - herrlich duftende Tomaten

faustgroße – herrlich duftende Tomaten

Karotten und alles was das Herz begehrt

Karotten und alles was das Herz begehrt

Da hat sich was zwischen das Obst geschummelt :)

Da hat sich was zwischen das Obst geschummelt 🙂

Starbucks Becher waren meine ständigen Begleiter! Sämtliche Cookies wurden verkostet und ohne einen verboten guten >Morning Bun< brauchte der Tag erst gar nicht beginnen (lauwarme riesen Zimtschnecke- mehr muss ich wohl nicht sagen 🙂 )

Iced Vanilla Latte mit einem triple Choco Cookie

Iced Vanilla Latte mit einem triple Choco Cookie

Morning Bun

Morning Bun

Schätzchen wollte unbedingt einen traditionellen amerikanischen Burger essen und recherchierte dafür fleißig im WWW. Unter die Top 5 der besten New Yorker Burger Läden fällt *SHAKE SHACK* im Madison Square Park! Meine lieben, falls ihr jemals nach NY kommt und ihr nen richtig guten Burger Schuppen sucht -> dieser hier bekommt von mir volle Punktzahl! Tolles Ambiente, da man wirklich mitten im Grünen sitzt, faire Preise und voller Geschmack. Berühmt ist er eigentlich für seine Shakes – unbedingt probieren!

Shake Shack im Madison Square Park

Shake Shack im Madison Square Park

zwei Portionen heiß und fettig :)

zwei Portionen heiß und fettig 🙂

In der 34ten Straße ist der Greeley Square zu finden und darauf reihen sich kleine Fast Food  Wägen zu beiden Seiten. In jedem wird etwas anderes zubereitet- Chinesisch, Koreanisch, Türkisch, Thai,… eine kulinarische Reise rund um die Welt und auf jeden Fall einen Besuch wert 🙂

ein Hummer und Shrimps Ständchen

ein Hummer und Shrimps Ständchen

dort gibt es sogenannte Lobster oder Shrimp Rolls- wie Hot Dogs nur eben mit Hummer oder Shrimps in Zitrone oder Mayo

Lobster Roll

Lobster Roll

einmal Thailand und zurück

einmal Thailand und zurück

gebratene Nudeln mit Hühnchen

gebratene Nudeln mit Hühnchen

besonders lecker waren die riesen Empanadas gefüllt mit >pulled pork< oder >pulled chicken< und Gemüse. >pulled pork< findet man in NY oft und gern, Grund genug dies mal nach zu kochen -> seid gespannt 🙂

Empanadas mit >pulled pork<

Empanadas mit >pulled pork<

Zu guter Letzt gibt´s noch was Süßes 🙂 natürlich war ich auch in der legendären >Magnolia Bakery< Fans von Carrie, Charlotte & Co. schlagen jetzt vermutlich kreischend die Hände vor den Mund! Ja Mädels, ich war dort und betrat den Laden ehrfürchtig und kam mir aber sowas von *SATC* mäßig vor 🙂

Ich hatte mich mit dem ersten Schritt Richtung Theke verliebt! Die Einrichtung, das Flair,… *Schmach* fast hysterisch stand ich also da und war total überfordert mit der riesen Auswahl an Pastell farbigen Cupcakes und verführerisch aussehenden Küchlein. Nachdem ich 4 Cupcakes, einen Apfelkuchen und ein Stück Kokoskuchen mein Eigen nennen konnte, hörte ich eine Stimme über meiner rechten Schulter leise aber bestimmend sagen: >es reicht jetzt wirklich! Wir müssen alle heute essen, lass es gut sein!<

Nö, es war nicht die Stimme der Vernunft die zu mir sprach (die hat schon längst den Hut an den Nagel gehängt und macht sich bestimmt nen schönen Lebensabend auf irgend einer tropischen Insel) es war wie sooft mein Schätzchen der schon Panik schob da er meinen Blick mittlerweile genau deuten kann und nur beim Gedanken daran nen akuten Zuckerschock bekam -> Spielverderber!

Na gut, also begab ich mich mit einer Plastikgabel bewaffnet und 4 Pastell farbigen Cupcakes, einem Apfelküchlein und einem Stück Kokoskuchen im Schlepptau zurück Richtung Hotel und konnte es gar nicht erwarten alles, ja wirklich alles restlos zu verputzen (natürlich hatte Schätzchen Recht und ich schaffte nicht mal annähernd die Hälfte! Aber niemals würde ich das offen zugeben und ihm schon gar nicht recht geben 😉 )

Leute, ihr wartet nun vermutlich auf ein *ich hab noch nie so gute Cupcakes gegessen* oder ein *die Küchlein waren ne Wucht* aber ich muss euch leider enttäuschen! Ich war zumindest sehr enttäuscht und anfangs sogar etwas zickig weil ich es so gar nicht glauben wollte…also, haltet euch fest: Das Zeug war eigentlich gar nicht recht lecker 😦 Ich muss allerdings dazu sagen dass wir einfach anders kochen und backen! Es war alles richtig mega süß und die Toppings leider richtig schwer! Naja, ich hab mir trotzdem ein >Magnolia Bakery< Backbuch gekauft – man weiß ja nie 😉 Ich werde bestimmt bald etwas daraus versuchen und euch berichten!

 

Red Velvet, Vanilla-Vanilla, Vanilla-Strawberry und Vanilla- Choco

Red Velvet, Vanilla-Vanilla, Vanilla-Strawberry und Vanilla- Choco

 

Kurz um: NY ist kulinarisch gesehen ein richtiges Multikulti Wunder! Man findet alles das man finden will und zwar immer und überall. Natürlich habe ich viele Eindrücke gesammelt und abends im Hotelzimmer Notizen gemacht und gegrübelt wie ich das eine oder andere neu entdeckte schnell und einfach zu Hause für euch umsetzen kann! Uh, ich kann euch sagen da ist schon was brauchbares  dabei raus gekommen 😉

xoxo eure Kathi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s