*NEW YORK* {die Stadt die niemals schläft} Vol. 1

Ihr Lieben! Heute gibt´s mal kein Rezept (noch nicht) sondern einen kleinen Reisebericht den ich euch nie nicht vorenthalten möchte. Wie ihr schon ahnen könnt war ich in der Stadt der Städte – dem Big Apple! Es ging um 5:00 Uhr früh mit dem Auto Richtung Flughafen Wien Schwechat los, natürlich viel zu früh angekommen gönnten wir uns noch ein lecker Frühstück und starteten danach pünktlich nach Düsseldorf. Das Wetter spielte leider plötzlich nicht mehr so mit und wir mussten uns beeilen um unseren Anschlussflug nach NY zu erwischen – aber alles easy peasy – ist sich noch super ausgegangen 🙂

Ich gebe zu, zum Schluss war ich ein wenig skeptisch gegenüber der langen Flugzeit in die Staaten (vielleicht lag es am blinden Passagier den wir dabei hatten 😉 ) aber es war doch angenehmer als ich dachte. Die Stunden vergingen relativ schnell und wir wurden vollgestopft mit jeder Menge Flugzeugfraß (war auch wider Erwarten gar nicht so schlecht) begleitet von den aktuellsten Filmen die Hollywood zu bieten hat! Wir landeten am selben Tag um 16:30 Uhr in JFK New York – selber Tag fragt ihr euch? Wie geht denn das? Tja, da wären wir schon beim Thema. Die New Yorker sind 6 Stunden hinter unserer Zeit und die Zeitverschiebung (dieses Biest!) verfolgte mich bis kurz vor der Heimreise!

Endlich im Hotel angekommen, erkundeten wir nach kurzer Besichtigung unseres Zimmers die nähere Umgebung und sammelten erste Eindrücke. Und *wumm* die Stadt hatte mich! Zuerst völlig überfordert mit der Situation gerieten wir auch gleich in die Rush Hour und kamen in den Genuss inmitten gestresster und genervter New Yorker zu stehen 🙂 Schätzchen zwang mich die Adresse unseres Hotels wie ein Mantra immer wieder vor mich hin zu murmeln damit mich ein Taxi sicher (!) zurück bringen konnte, sollten wir uns verlieren. Er hatte wohl Panik das ich unbemerkt verschwinde, New York mich hat und nicht mehr freigibt (aber halt! War das nicht Bangkok? 😉 ) Wie ihr seht ist alles nochmal gut gegangen und ich bin wieder heile zu Hause angekommen! Vielleicht auch nur weil ich nicht gezwungen war allzu oft mit einem Taxi zu fahren – die sind vielleicht irre 🙂 Nur kurz: Es gibt jede Menge Ampeln, für Fahrzeuge als auch für Fußgänger! Aber richtig daran halten tut sich niemand – da gehste einfach mal wie du denkst und tänzelst wie eine Ballerina zwischen den fahrenden und stehenden Autos vorbei und durch und kuckst einfach nur dass nix schief geht!

Taxi´s gibt es an jeder Stelle und zu jeder Zeit

Taxi´s gibt es an jeder Stelle und zu jeder Zeit

Am nächsten Morgen ging´s dann los mit Sightseeing 🙂 Wer Geld sparen möchte kann sich schon vorab über das Internet einen NY Pass bestellen, dieser ermöglicht den Zutritt zu den meisten Sehenswürdigkeiten oft sogar ohne langes anstellen! Mit der U-Bahn gelangt man schnell an jeden Ort innerhalb der Insel. Wir sind eigentlich so ziemlich alles zu Fuß gegangen um nichts zu verpassen 🙂 An einem Tag sind wir quer durch Manhattan durch SOHO – sehr zügig durch CHINA TOWN (also das war vielleicht freaky 🙂 ) geradewegs auf den Foley Square an dem rundherum alle wichtigen Gerichtshöfe sowie der Sitz des Bürgermeisters zu finden ist…

einer der vielen Gerichtshöfe

einer der vielen Gerichtshöfe

Haus des Bürgermeisters

Haus des Bürgermeisters

…weiter ging´s dann ins FINANCIAL DISTRICT besser bekannt als WALL STREET, an der sich Banken und Börsen aneinander reihen und die berühmt für den Bullen am Bowling-Green Park ist der für den Optimismus der Börse stehen soll! Wahnsinn wie sich die Touristen um die Statue tummeln um dem weitverbreiteten Mythos nachzugehen (ihr wisst welchen ich meine 😉 ) da musst dich schon mal anstellen um schnell ein Foto knipsen zu können!

der Bulle am Anfang der Wall Street

der Bulle am Anfang der Wall Street

 

Zurück ging´s dann durch LITTLE ITALY, das war vielleicht entzückend 🙂 ein kleines italienisches Restaurant nach dem anderen und ganz vieles zu bestaunen!

 

Eingang zu Little Italy

Eingang zu Little Italy

Fressmeile in Little Italy

Fressmeile in Little Italy

 

Natürlich bestaunten wir auch andere typische Bauwerke wie das WORLD TRADE CENTER (zumindest was davon noch übrig ist) und die Gedenkstätten der eingestürzten Türme. Doch mehr Infos und Fotos dazu gibt´s in Teil 2 😉

xoxo eure Kathi

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “*NEW YORK* {die Stadt die niemals schläft} Vol. 1

  1. Pingback: *NEW YORK* {die Stadt die niemals schläft} Vol.3 | der herd und ich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s