{Die Todsünde} … oder das „Spargelrisotto“

 

An dieser Stelle bitte ich alle Italiener sich Augen, Ohren und am besten auch noch die Nase zu zuhalten und diese Seite ganz schnell zu verlassen. Alle weg? Ok, dann kann ich euch verraten, welche Todsünde ich begangen habe. *Räusper* Ich habe Parmesan in ein Risotto mit Garnelen gegeben … das muss aber unter uns bleiben ;-).

Eigentlich sollte es ja ein Risotto mit Spargel werden, aber die Garnelchen waren da und boten sich geradezu an, auch in meinen Topf zu hüpfen.

IMG_4792

Zutaten für 4 Personen

250 g Risotto-Reis
750 ml Gemüsebrühe
1 Glas Weißwein
100 g Garnelen
70 g geriebener Parmesan
150 g Spargel
1 kleine Zwiebel
100 g Tomatenmark

Die Zwiebel klein hacken und in etwas Öl weich dünsten, den Reis dazu geben und kurz anschwitzen, anschließend das Tomatenmark hinzufügen, ebenfalls kurz anrösten. Mit dem Weißwein ablöschen und solange rühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Immer wieder einen Schöpflöffel Brühe hineingeben und rühren bis der Reis alles aufgesogen hat.
Durch das ständige Rühren wird die Stärke aus dem Reis massiert und das Risotto wird besonders cremig.
Bevor die letzten zwei Schöpfer Brühe dazukommen, den in mundgerechte Bissen geschnittenen Spargel und die Garnelen dazu geben. Zum Schluss noch den Parmesan in den Topf geben und unterrühren.

IMG_4796

Beschwerden von etwaigen Italienern, die das Rezept doch gelesen haben, werden zur Kenntnis genommen und ignoriert ;-). Auch wenn es sich nicht gehört, Parmesan und Fisch/Meeresfrüchte zu kombinieren, war es total lecker!

Gruß und Kuss
Eure Sarah

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s