{die Karamell Explosion}…wer nicht darauf steht, sollte jetzt echt wegkucken :)

Auf dem Weg zur Arbeit machte ich heute eine interessante Entdeckung.

-> ein simples Plakat mit der Aufschrift „Heute ist ein guter Tag um ein guter Tag zu werden“

Das ist doch mal ein netter Spruch, oder was meint ihr? Ich bin ja von Natur aus ein sehr positiv denkender Mensch, gebe aber zu das man manchmal seinem Glück etwas auf die Sprünge helfen muss. An Tagen wo einem alles außer grau nur grau vorkommt (ja die soll es auch mal geben) darf man tricksen was das Zeug hält und zusehen wie das Leben wieder bunter wird! 🙂

Jeder hat seine eigene Methode um wieder gute Laune (besonders bei diesem seltsamen Wetter 😦 )zu bekommen, die einen kaufen sich schicke Schuhe, die anderen treffen sich mit Freunden oder machen etwas auf das sie schon lange Lust haben. Bei mir gibt´s Süßkram! Und zwar so richtig! Diesmal mussten es Brownies sein (die geistern mir schon ewig im Kopf rum) mit vieeeeel Karamell. Gut, eigentlich waren Brownies mit flüssigen Karamellkernen geplant – nix geworden – trotzdem lecker – alles egal – Hauptsache schmeckt 🙂

Karamell Brownies

  • 400g weiche Karamell Toffee Bonbons
  • 100ml Milch
  • 130g brauner Zucker
  • 2 Eier L
  • 220g Zartbitter Kuvertüre
  • 100g Butter
  • 110g glattes Mehl
  • Salz
  • 1/4 TL Weinstein
  • 100g Walnüsse

Die Karamell Bonbons in Stücke schneiden, die Milch in einem Topf erhitzen und die Toffee Stücke unter ständigem rühren darin schmelzen. Abkühlen lassen.

Den Backofen auf 170° vorheizen und ein Backblech mit hohem Rand einfetten und mit Mehl ausstauben.

Die Zartbitter Kuvertüre grob hacken und mit der Butter über Wasserbad schmelzen. Auskühlen lassen. Sobald die Schokomasse ausgekühlt ist, den Zucker mit den Eiern schaumig rühren- die Schokomasse dazugeben und mixen. Das Mehl mit Salz und Weinstein mischen und zügig unterheben. Auf dem Backblech gleichmäßig verstreichen. 2/3 des flüssigen Karamells auf dem Teig verteilen und mit einer Gabel wie bei einem Marmorkuchen „eindrehen“ es darf ruhig etwas von dem Karamell an der Oberfläche bleiben.

Die Walnüsse sehr groß hacken und auf dem Teig verteilen. Wenn ihr wollt könnt ihr noch ein wenig Karamell über die Nüsse geben!

Ca. 25 min backen – Stäbchenprobe machen! Es soll ein klitzekleines bisschen Teig am Stäbchen kleben bleiben. So sind die Brownies >chewy< und genau richtig! Außen Knusprig und innen saftig und ein wenig chewy eben 🙂

Sobald die Dinger leicht ausgekühlt sind, gleichmäßige Stücke rausschneiden und mit der restlichen Karamellsauce verputzen! Die Sauce hält sich genau wie die Brownies gut verpackt ein paar Tage, die Sauce könnt ihr easy peasy ganz kurz in der Microwelle aufwärmen damit sie wieder schön flüssig wird!

IMG_8708

IMG_8658

Und jetzt soll mir noch einmal wer sagen, es wär kein guter Tag! 🙂

xoxo eure Kathi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s