{BÄHM!!!} 2 auf einen Streich

 

Mein Name ist Sarah und ich gestehe, ich sammle Lebensmittel.

Möglicherweise befindet sich in meiner Ahnenreihe ein Hamster oder ein Eichhörnchen. Ich bin mir fast sicher, dass es so sein muss!!! Im Zuge meiner Übersiedlung musste ich die Speisekammer ausräumen, mir graute schon Wochen vorher davor! Ich war mir zwar dessen bewusst, dass alles vollgestopft ist und ich jede Menge Konserven und Gläser hortete, das tatsächliche Ausmaß hätte ich mir allerdings nicht mal träumen lassen. Meine Mutter, die mir half, war entsetzt! Sie regte eine therapeutische Behandlung an und fragte mich ob ich Angst vor Krieg oder Hungersnot hätte. Meine (etwas schwache) Rechtfertigung, dass ich es nicht mag, wenn mir Dinge des täglichen Gebrauchs ausgehen, kommentierte sie nur mit einem Fingerzeig auf 10 Packungen Klopapier und etwa 15 Dosen Kondensmilch (von denen ich nicht mal wusste, dass ich sie besitze).

Mir ist schon klar, dass es so nicht weiter geht, deshalb wird jetzt mal alles aufgebraucht! Und erst dann wieder eingekauft ;-).

Eingelegte Paprika mit Halloumi

400 g gegrillte eingelegte Paprika
250 g Halloumi
2 Frühlingszwiebeln
5 Zehen Knoblauch
1 Hand voll Pinienkerne
etwas Chiliöl

IMG_4763

Den Halloumi in Scheiben und die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Den Paprika auf ein Backblech legen, Halloumi, Zwiebel, geschälte ganze Knoblauchzehen darauf legen. Pinienkerne darüber streuen und zum Schluss mit etwas Chiliöl beträufeln. Salz ist nicht notwendig, weil die Zutaten schon sehr würzig sind.
Im vorgeheizten Backrohr bei 180 ⁰C für etwa 25 Minuten backen und mit frischem Baguette genießen.

IMG_4762

Haselnuss-Weichsel Blechkuchen

200 g weiche Butter
150 g Zucker
150 g Mehl
5 Eier
100 g geriebene Haselnüsse
300 g Weichseln aus dem Glas
1 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

IMG_4778

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen – beiseite stellen. Die Dotter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, Butter unterrühren. Dann Mehl und Backpulver und zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.
Die Masse auf ein (mit Backpapier ausgelegtes) Backblech streichen und die abgetropften Weichseln darauf legen. Für 20 – 25 Minuten im vorgeheizten Backrohr, bei 180 ⁰C backen.
Es funktioniert natürlich auch mit anderen Früchten oder frischem Obst.

IMG_4779
Meine Vorräte sind nun um 2 Gläser dezimiert. Heute Mittag gibt’s bei uns Eiernockerl, damit ich die 50 Eier im Kühlschrank auch zu verbrauchen beginne ;-).

Gruß und Kuss
Eure Sarah

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s