Schweinerei vom Feinsten

Nigella Lawson und Jamie Oliver predigen es schon lange Zeit – Schweineschulter, ein köstliches, günstiges aber oft verschmähtes Stück Fleisch. Ich frage mich warum das so ist. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen es nicht unbedingt kostengünstig ist eine Familie zu versorgen, sollte man sich Gedanken darüber machen. Na gut, sehr hübsch ist dieser Teil vom Schwein nicht, aber schmackhaft! Außerdem ist er nur halb so teuer wie andere Teile.

Um nochmal auf Nigella und Jamie zurück zu kommen, mit etwas Kreativität in der Küche findet man unglaublich Möglichkeiten die Reste zu verwerten. Wobei es bei mir zu Hause selten so weit kommt, sollte der unglaubliche Fall eintreten und etwas Braten übrig bleiben, wird er kalt als Jause verputzt.

Schweineschulter ist meist ein großes Stück Fleisch, ich habe es noch nie unter 1,5 Kilo bekommen. Die Angaben der Zubereitung beziehen sich auf dieses Gewicht.

 IMG_4520

Zubereitung:

Das Fleisch „mariniere“ ich mit einer Paste aus 1 TL Kümmel, 1 TL Salz, ½ TL schwarzer (frisch gemahlener) Pfeffer und 3 zerdrückten Knoblauchzehen. Einfach das ganze Stück damit einreiben. Davor ritze ich mit einem scharfen Messer ein Karomuster in die Haut, damit die Kruste richtig knusprig wird.

Die Schulter in einen Bräter legen (Hautseite nach oben) und im vorgeheizten Backrohr bei 180⁰C für 2 Stunden braten.

Pro Kilo rechne ich mindestens 1 Stunde.

Gelegentlich mit dem ausgetretenen Saft übergießen.

Wenn die letzte Stunden anbricht, gebe ich geschälte und geviertelte Kartoffeln in den Bräter und lasse sie bis zum Ende drinnen.

IMG_4526

Für mehr Fleisch braucht man natürlich mehr Marinade ;-).

IMG_4521

Das Tolle an diesem Gericht ist außerdem, dass man bis auf ein bisschen Vorbereitung praktisch null Arbeit damit hat.

Gruß und Kuss

Eure Sarah

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s