Es lebe der Kitsch!

In meinem Leben geht nichts ohne Kitsch, Glitzer, rosa Firlefanz usw., was mir von meinem Umfeld oft ein kollektives Kopfschütteln einbringt. Wozu bin ich denn ein Mädchen, wenn ich nicht auf Mädchenkram stehen darf? Essbarer Glitzer lässt mein Herz höher schlagen, Lebensmittelfarben machen mein Leben bunter, Zuckerperlen (am besten in Metallicfarben) zaubern mir ein Lächeln aufs Gesicht. Manche Leute mögen das für verrückt halten, aber jeder hat ein Steckenpferd und meins ist eben Kitsch.

Am Wochenende wurde mir aufgetragen, einen Kuchen zum sonntäglichen Familien-Kaffeeklatsch mitzubringen. Marmorkuchen?! – Langweilig! Meiner hat Zebrastreifen! Wäre es nach mir gegangen, hätte ich den Teig quietschbunt eingefärbt, leider ging es nicht nach mir – darum  musste ich mich mit hellem und dunklem Teig begnügen.

  foto2

 

Zutaten:

300 ml neutrales Pflanzenöl

300 g Zucker

150 ml Sahne

4 Eier

1 Päckchen Vanillezucker

400 g Mehl

1 TL Weinstein (oder Backpulver)

4 EL Kakao

 

Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, Sahne unterrühren. Abwechselnd Öl und Mehl/Backpulver dazugeben und unterrühren.

Die Hälfte des Teiges aus der Schüssel nehmen und beiseite stellen. Zur anderen Hälfte den Kakao geben und gut durchrühren.

Eine mittelgroße Springform einfetten und mit Mehl bestäuben. Mit einem Löffel einen Kleks vom hellen Teig in die Mitte der Form geben, dann einen Kleks vom dunklen Teig in die Mitte des ersten Kleks geben. Diesen Vorgang abwechselnd mit den 2 Teigen wiederholen, bis alles verbraucht ist. Dh immer wieder in die Mitte einen Löffel voll Teig geben, der schiebt die ganze Masse in Richtung Rand.

Bei 180⁰C 45-50 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen.

Was bei mir nie fehlen darf (das ist aber kein Muss) ist eine dicke Schicht Glasur. Dazu habe ich 200 g Puderzucker mit dem Saft 1 Limette zu einer dicken Paste vermischt und in die Mitte des ausgekühlten Kuchens gegeben. Man muss sie nicht verstreichen, weil sie von selbst verläuft.

 foto1

 

Gruß und Kuss

Eure Sarah

 

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Es lebe der Kitsch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s