Lasst uns froh und lecker sein…

…unter diesem Motto startete die diesjährige Weihnachtsrunde bei >Post aus meiner Küche< und wir waren natürlich sofort mit von der Partie!

Wie jetzt? Ihr habt keinen Schimmer was >Post aus meiner Küche< kurz >pamk< ist? Na dann mal ganz schnell klicken und zwar -> hier

pamk wurde von Clara, Jeanny und Rike ins Leben gerufen mit dem Ziel selbstgemachte Köstlichkeiten zu teilen und uns Backwütige zu verbinden! Ich möchte an dieser Stelle mal loswerden das ich die Idee einfach genial finde 🙂

Meine Tauschpartnerin kommt aus Wien und durfte sich über ein Päckchen in klassischen Weihnachtsfarben und ganz viel Zucker und Liebe mit einem kleinen Schwips freuen 🙂

IMG_7976

 

Marmelade geht ja bekanntlich immer (genauso wie Schokolade und Kekse usw.) drum hab ich gleich mal zwei Gläschen mit reingepackt! Einmal Nektarinen- Lebkuchen Marmelade, die kennt ihr ja bereits, für alle die sie verpasst haben gibt´s HIER nochmal das Rezept. Und eine himmlische Birnen-Schoko Marmelade (wie war das? Marmelade und Schoko geht immer? Oh ja!) Ich liebe ja Nutella, am Liebsten auf Brot mit Butter drunter oder einfach pur mit dem Löffel (ja Grüß dich liebe Hüfte, keine Panik, ich hab´s doch nur erwähnt) warum also nicht auch mal Marmelade schokoladig machen? Probiert es aus! Schmeckt herrlich!

Birnen-Schoko Marmelade

  • 1,5 Kilo Birnen, geschält, entkernt und gewürfelt
  • 1 Pkg. Gelierzucker 3:1
  • 100-150g dunkle Kuvertüre, gerieben

Birnen mit etwas Wasser weich köcheln, von der Kochstelle nehmen und fein pürieren. Gelierzucker einrühren und für min. 5 Min. köcheln lassen. Kuvertüre einrühren und abschmecken, nach Geschmack kann noch mehr Kuvertüre zugefügt werden. Gelierprobe machen und in sterilisierte Gläser abfüllen.

IMG_7979

Ein paar Kekse mussten natürlich auch mit rein! Vanille- Butterkekse, wer gut aufgepasst hat, hat auch diese schon mal gesehen 🙂 für alle die sie verschlafen haben gibt´s wieder HIER das Rezept!

IMG_7989

Und Baiser-Küsschen ganz traditionell in grün-weiß-rot! Hierzu hab ich mal wieder das Rezept von Peggy Porschen gemopst, Sarah hat euch ja schon mal vor einiger Zeit davor vorgeschwärmt. Sie sind einfach köstlich und ehrlich gesagt – Baiser gilt für mich als Grundnahrungsmittel! Wie ihr zu den süßen Dingern kommt? -> KLICK Ich hab sie diesmal einfach farblich in Weihnachten getaucht 😉

IMG_7987

Und zu guter Letzt noch ein bisschen was für Erwachsene Weihnachtselfen 😉

Pfirsich Likör

  • 1 Kilo Pfirsiche, entkernt und geviertelt
  • 1 Liter Korn 38%
  • 500g brauner Kandiszucker
  • 250g brauner Rohrzucker
  • 0,5l abgekochtes, kaltes Wasser

Alles zusammen in ein „luftdichtes“ Gefäß geben und jeden zweiten Tag gut umrühren. Am Besten ihr nehmt ein großes Glasgefäß, da man damit alles besser im Auge hat 🙂 Der Zucker löst sich mit der Zeit von selber auf. Die Schale unbedingt an den Pfirsichen lassen, da sie für die schöne Farbe sorgt. Die Mischung min. 2,5 bis 3 Monate stehen lassen, die mittlerweile aufgeweichten Pfirsiche durch ein sauberes Geschirrtuch drücken um nichts zu verschwenden. Den übrig gebliebenen Pfirsich „Gatsch“ kann man dann entsorgen. Das Likör selbst auch nochmal durch ein sauberes Geschirrtuch laufen lassen, damit die Leckerei klar und nicht trübe wird. So sollte das Likör wieder für 1-2 Wochen stehen gelassen werden. In sterilisierte Flaschen abfüllen und genießen! Aber Vorsicht – Schwips ist vorprogrammiert 😉

IMG_7985

So, ich denke ich hab da jetzt mal alles zusammen! Schaut doch mal vorbei bei pamk, vielleicht lasst ihr euch ja mitreißen und macht bei der nächsten Runde mit?! Wir sind bestimmt wieder dabei 🙂

IMG_7998

Ach ja, bevor ich vergesse! Die hübschen Etiketten hab ich wieder bei http://www.jamlabelizer.com/ erstellt 😉

xoxo eure Kathi

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Lasst uns froh und lecker sein…

  1. Pingback: Marzipantartelettes mit Portweinbirnen | der herd und ich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s