Resteverwertung

Es widerstrebt mir Lebensmittel wegzuwerfen. Na gut, wenn die Knacker im Kühlschrank auf und ab hüpft muss sie schon in die Tonne. Ich versuche allerdings so gut wie alles zu verarbeiten. Wenn ich sehe, dass dem Gemüse der Lebenswillen abhandenkommt, mache ich sehr oft ein Curry. Entweder Veggie oder ich finde im Tiefkühler noch eine kleine Menge übrig gebliebenes Fleisch – das kommt dann auch dazu. Im Grunde kann man alles, was der Kühlschrank hergibt verwenden.

 IMG_4034

Zutaten:

200 g klein geschnittenes Gemüse (ich habe Zucchini, Paprika, Zwiebel, Lauch und Karotten verwendet)

2 Hühnerschnitzel (es geht aber auch jede andere Art von Fleisch)

1 Dose Kokosmilch (wenn keine vorhanden ist, einfach Sahne nehmen)

2 EL Currypaste (Pulver geht auch)

 

Die Schnitzel sehr klein schneiden, salzen und in etwas Öl anbraten. Die Kokosmilch, Gemüse und Curry dazugeben. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Abschmecken (evtl. mit Sojasauce) und mit gekochtem Reis anrichten.

Ein einfaches, schmackhaftes und vor allem schnelles Gericht.

IMG_4037

Ein „Andekdötchen“ hätte ich auch noch. Mein Liebster hat mich vor ein paar Tagen verärgert und ich habe mich noch nicht angemessen dafür „gerächt“. Während ich kochte merkte er an, dass er sein Curry gerne scharf hätte. „Du willst scharf? Du kriegst scharf!“ *muahahaha*

Ich habe für ihn eine Portion in einen anderen Topf gegeben, 3 (!) feuerscharfe Chilis reingeschnitten und freute mich höllisch auf seinen ersten Bissen.

Er aß alles auf und zwar ohne ins Schwitzen zu kommen. Als er fertig war, meinte er „es hätte ruhig mehr Feuer haben können“. Was soll man da noch sagen?!

 

Gruß und Kuss

Eure Sarah

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s