Spritzkekse

Auf Wunsch der lieben Eva gibt´s heute Spritzkekse! Sie ist nämlich auf den Geschmack gekommen und liebt es seit Neuem mit einem Dressiersack zu arbeiten 🙂

Kann ich gut verstehen, macht ja auch irre Spaß! Für diese Sorte Kekse sollte man allerdings einen festen Dressiersack benutzen und lieber keine Einwegsäcke wie ich – das kann ganz schön in die Hose gehen – weil der Teig dann doch etwas fester ist und man trotzdem versucht die Sache ordentlich zu machen und drückt und drückt und feststellt dass das Plastik immer dünner wird man aber trotzdem weiter drückt und drückt (warum auch immer! Ich wollte es dann doch nicht glauben) und pfuusch da hat man dann den Salat, oder eher eine Teigexplosion in der Küche 🙂 also nehmt lieber nen festen!

Aaaber das Upsi hatte auch was Gutes! Ich hab endlich meine >sugar gun< die ich schon ewig besitze, aber noch nie ausprobiert habe zur Hand genommen und muss zugeben das ich positiv überrascht bin 🙂 geht superleicht und das Ergebnis ist Erste Sahne!

Spritzkekse 1x hell und 1x dunkel

für die hellen Kekse benötigt ihr:

  • 200g weiche Butter
  • 150g feinen Kristallzucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 1 großes Ei
  • 230g glattes Mehl, gesiebt
  • 0,5 TL Backpulver

für die dunklen Kekse benötigt ihr:

  • 200g weiche Butter
  • 150g feinen Kristallzucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 1 großes Ei
  • 200g glattes Mehl, gesiebt
  • 0,5 TL Backpulver
  • 25g geriebene Nüsse
  • 25g Kakao Pulver, gesiebt

Verzierung:

  • dunkle Schokoglasur zum Tunken!

Für beide Sorten gilt es die Butter mit dem Zucker und dem Ei schaumig zu schlagen und die restlichen Zutaten unterzurühren. Man sollte es nicht zu lange mixen. Für min. eine halbe Stunde ruhen lassen, am Besten ist es wenn ihr den Teig NICHT wie bei anderen in den Kühlschrank gebt, da er sich so leichter dressieren lässt. Also einfach mal zur Seite stellen.

Nach der Ruhephase die Masse in einen Dressiersack oder Sugar Gun 🙂 füllen und Ringe oder Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Genug Platz zwischen den einzelnen Keksis lassen. Jetzt(!) die Kekse KALT stellen, damit diese beim Backen ihre Form behalten! 10-15 min sollten reichen! Ich stelle sie dafür einfach mitsamt dem Blech nach draußen in die eklige Kälte! Im vorgeheizten Backofen bei 160° 10-15 min backen. Abkühlen lassen und bis zur Hälfte in Schokoglasur tunken.

IMG_7914

IMG_7915

Liebe Eva, ich hoffe sie schmecken dir! Ich hab schon das Eine oder Andere vernascht 😉

xoxo eure Kathi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s