einfacher Schokokuchen für Cake Pops

Grundrezept für dunkle Schoko- Cakepops ca. 25-30 Stück

  • 200g Zartbitter Kuvertüre
  • 180g feiner Kristallzucker
  • 4 große Eier
  • 160g kalte Butter
  • 250g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 3 EL Amaretto

Frosting:

  • 150g Butter, zimmerwarm
  • 100g Puderzucker
  • 75g Zartbitter Kuvertüre

Backofen auf 180° vorheizen.  Den Boden einer Tortenspringform mit Backpapier auslegen – den Rand einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Für den Teig Kuvertüre über Wasserbad schmelzen, sobald diese geschmolzen ist vom Wasserbad nehmen und kalte Butter in Stücken einrühren. Eier mit Zucker schaumig schlagen, Mehl mit Backpulver sieben und gut einrühren. Nun die etwas abgekühlte Schokomasse untermischen und in die Tortenform füllen. Für ca. 40min backen,

Kuchen vollständig auskühlen lassen. Die Ränder abschneiden, sonst klebt der Teig später nicht gut zusammen, und in einer großen Schüssel sehr fein zerkrümeln.

IMG_7584

Für das Frosting Kuvertüre über Wasserbad schmelzen. Butter mit Puderzucker aufschlagen und geschmolzene Kuvertüre einrühren. Gründlich mit den Kuchenkrümel verkneten (mit den Händen) und Kugeln mit jeweils 20g formen. Auf einen Teller oder Tablett aufreihen und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

IMG_7629

Natürlich kann man daraus auch einen normalen, lecker einfachen Schokokuchen machen 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “einfacher Schokokuchen für Cake Pops

  1. Pingback: {die Käfer Armee} oder Mottoparty für die Kleinsten… | der herd und ich

  2. Pingback: {JA, ich will!}…bis das ein Biss uns scheidet… | der herd und ich

  3. Pingback: {unser sweet table}…es war uns ein Volksfest… |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s