Pimp up the Pumpkin

Seid ihr auch so wie ich ein bisschen traurig weil sich der Sommer anscheinend aus dem Staub gemacht hat?

Etwas tröstlich für mich ist allerdings das die Zähneklappern machenden Temperaturen (mir ist jetzt schon fröstelig, was soll ich bloß tun wenn der gemein gemeine Winter einbricht?) zumindest der Suppensaison den Startschuss geben. Meine bessere Hälfte ist ja seit Kindheitstagen ein richtiger Suppenkasper, ich hingegen bin ein regelrechter Suppenfreak! Jeden Tag könnte ich mich in der kalten Jahreszeit ausschließlich von jeglicher Art Süppchen ernähren. Gemüsesuppe, Tomatensuppe, Klare Suppe, Creme Suppe, stell mir einfach nen Teller voll hin und ich garantiere ich schreie nach nem zweiten 🙂

Heute ist´s ja bekanntlich ganz schön winterlich, naja gut ich habe einen angeborenen Hang zu übertreiben, aber ihr müsst zugeben richtig gemütlich ist´s außerhalb der wohlig warmen 4 Wände auch nicht mehr…

Drum muss unbedingt etwas her das mich schnell wieder auf eine verträgliche Körpertemperatur bringt und mich die eisigen Winde (mit denen ich mal sicher niemals gut Freund werde) vergessen lässt…

Die orange leuchtenden Kürbisse die fröhlich im hauseigenen Garten vor sich hin wachsen schreien regelrecht nach >ernte uns<  >wir sind so leeecker<

Wie könnte ich da nur widerstehen? 😉

Kürbiscreme- Kartoffel Suppe

  • 1 kg Kürbisfleisch (Gewicht ohne Schale) in Würfel geschnitten
  • 250g mehlige Kartoffeln (Gewicht ohne Schale) in Würfel geschnitten
  • 1 große Bananenschalotte, in grobe Würfel geschnitten
  • 2 kleine oder 1 große Knoblauchzehe, gepresst
  • 100ml Sahne
  • 2 EL Gemüsesuppenpulver
  • Salz
  • etwas geriebene Muskat

Die Kürbiswürfel mit den Kartoffeln und der geschnittenen Schalotte in etwas heißem Öl anbraten.

IMG_7010

Mit 1l Wasser aufgießen und weich kochen, danach von der Kochstelle nehmen und alles mit einem Pürierstab zu einer feinen Konsistenz verarbeiten. Wer will kann die Suppe nun durch ein Passiersieb streichen. Die Sahne kommt jetzt mit den Gewürzen und den gepressten Knoblauchzehen dazu – aufkochen lassen und abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Wasser/Sahne bzw. Gewürze hinzufügen. Mit einem Schuss Kürbiskernöl und gehackten oder ganzen Kürbiskernen anrichten. Ich mag sie am Liebsten mit in Knoblauch angebratenen Shrimps!

IMG_7067

Gelingt leicht und überzeugt durch ihren herzhaften Geschmack in voller Länge 🙂

xoxo eure Kathi

Advertisements

Ein Gedanke zu “Pimp up the Pumpkin

  1. Pingback: {im Kürbisfieber} … Ravioli und Muffins |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s