Ribisel-Cupcakes mit Baiserhaube

Ribisel-Cupcakes …

… oder „quid pro quo“

 

IMG_3652

Heute morgen habe ich meine Mutter informiert, dass ich sie am Nachmittag beehren werden (zwecks hauseigenem Pool). Sie wiederrum informierte mich, dass ich einen Kuchen mitbringen dürfte (müsste) – quid pro quo! Heutzutage gibt’s gar nichts mehr umsonst ;-).

Da der männliche Part der Familie etwas schwer zufriedenzustellen ist, weil „haglich“ und ich trotzdem was spektakulär fruchtiges zaubern wollte habe ich mich für Ribiselkuchen in Portionen entschieden. Alles andere wäre zu retro!

Unten Biskuit, ein Ribiseltürmchen drauf und Baiser rundet alles ab. Ich persönlich finde ja, dass Baiser alles besser macht (deswegen esse ich es auch pur, bis mir schlecht wird).

Der Teig (ergibt ca 12 Cupcakes):

3 Eier

160 g Staubzucker

100 g Mehl

1 TL Backpulver

2 EL Milch

Backrohr vorheizen!

Eier trennen und Schnee schlagen. Dotter mit Zucker schaumig rühren, Milch dazugeben. Mehl und Backpulver unterrühren (vorher sieben). Den Schnee vorsichtig unter den Teig heben.

Die Masse in Muffinförmchen füllen (max zu 2/3 befüllen) und 15 Minuten bei 160°C backen.

Das Topping:

1 Hand voll Ribisel

etwas Ribiselmarmelade

4 Eiklar

200 g Zucker

Die ausgekühlten Küchlein mit etwas Marmelade bestreichen (dient als „Kleber“ für die Früchte), dann ein Ribisel-Türmchen machen.

IMG_3648

Eiklar mit Zucker so lange Rühren, bis sie steif ist und Spitzen bildet. In einen Spritzsack füllen und mit einer Sterntülle viele kleine Hauben dressieren.

Zum Schluss mit dem Creme-Brulee Flambierer die Baiserhaube anbräunen.

IMG_3656

Das pro zu meinem quid wurde erfüllt und meinem Nachmittag am Pool steht nichts mehr im Weg!

IMG_3653

Mit fruchtigen Grüßen

Eure Sarah

Advertisements

4 Gedanken zu “Ribisel-Cupcakes mit Baiserhaube

  1. also diese ribiseldinger waren vielleicht gut. sogar der „hagliche“ wurde zufriedengestellt, was wirklich schwer zu schaffen ist. morgen werden die restlichen gefuttert. freu mich schon drauf 😀

  2. mhhhh… klingt sehr lecker! Frage, da ich schwanger bin kann ich das Baiser nicht halbroh essen… könnte man die Cupcakes denn noch mal ins Rohr geben?

    • Liebe Gertrude!
      Meinst du den Teig direkt auf das Blech? Einfacher und besser wäre es, wenn du einzelne Papierförmchen in die Mulden des Muffin Blechs gibst und darin den Teig verteilst. Wir backen Muffin- bzw. Cupcake Sponges ausschließlich in Papierförmchen!
      Süße Grüße
      Kathi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s